Kröten

"Kröte" oder "Frosch" sind umgangssprachliche Bezeichnungen, die nichts über die verwandschaft- lichen Verhältnisse der Froschlurche untereinander aussagen, sondern anhand des äußeren Erscheinungsbildes vergeben wurden.

So werden kurzbeinige, vorwiegend terrestrisch lebende Arten mit vorwiegend trockener, warziger Haut, häufig gut ausgebildeten Parotoiden und oftmals horizontaler, länglicher Pupille als "Kröte" bezeichnet. Glatthäutige langbeinige Arten hingegen werden i. d. R. "Frosch" genannt.

Die systematische Gliederung der echten Kröten (Bufonidae) umfasst folgende Gattungen:
Ansonia
Bufo
Cacophryne
Crepidius (= Crepidiophryne)
Dendrophryniscus
Didynamipus
Laurentophryne
Melanophryniscus
Mertensophryne
Nectophryne
Texaskröte (Bufo speciosus), Jungtier Nectophrynoides
Ophryophryne
Oreophrynella
Osornophryne
Pedostibes
Pelophryne
Pseudobufo
Rhamphophryne
Werneria
Wolterstorffia
Die am weitesten verbreiteten und bekanntesten Angehörigen der echten Kröten (Bufonidae) sind die Arten der Gattung Bufo, denen diese Webseite gewidmet ist.

Im Terrarium zeichnen sich viele dieser Arten durch ihre Genügsamkeit aus. Ihre Anforderungen zur Nachzucht hingegen waren lange Zeit ein Rätsel und bis heute sind Angaben zur Fortpflanzung von Kröten im Terrarium kaum verfügbar.

Trotzdem ist die Nachzucht von Kröten einigen Haltern geglückt. Deren Angaben, meine eigenen Erfahrungen und die Ergebnisse von Literaturrecherchen möchte ich auf dieser Webseite zur Verfügung stellen.

Aufgrund der rechtlichen Bestimmungen hier ein   >> Haftungsausschluss
und der Verweis auf das   >> Impressum.